Stephan MÖLLER


Beethoven 32x32


„Beethoven 32 x 32“
auf einem Konzertflügel von Bösendorfer

Sa. 21. & So. 22. November 2020 in Wien
jeweils 11.00 & 19.30 Uhr
Wiener Musikverein – Brahms Saal

Stephan Möllers Ruf als Pianist gründet sich auf seinen Preis beim Internationalen Beethoven-Klavierwettbewerb Wien 1985. Seitdem führt ihn eine rege Konzerttätigkeit durch ganz Europa, Japan, China, Südkorea sowie Nord- und Südamerika. Neben dem allgemeinen Repertoire sind seine besonderen Schwerpunkte die Werke der Wiener Klassik, insbesondere die von Ludwig van Beethoven. Für 2020/21, Beethovens 250. Geburtsjahr, ist eine weltweite Tour "Beethoven 32x32" geplant, mit Aufführungen der 32 Beethoven-Sonaten in 32 verschiedenen Städten!

Eine Pianistenlegende lädt sein Publikum zu seinem Konzert in den Wiener Musikverein. Möllers Spielfreude ist auch mit 65 Jahren ungebrochen. Seine Interpretationen sind immer geprägt von höchster Präzision, Glaubwürdigkeit, Stilsicherheit und Virtuosität.

Stephan Möller schreibt pianistische CD Geschichte, indem er Raritäten wie Beethovens Große Fuge vierhändig auf einem Bösendorfer-Computerflügel mit sich selbst spielt und Richard Wagners gesamtes Original-Klavierwerk einspielt. Seine Gesamteinspielung der 32 Beethoven-Sonaten ist in Arbeit.

Stephan Möller war künstlerischer Mitarbeiter Herbert von Karajans und anderer weltberühmter Dirigenten bei den Salzburger Festspielen. Seit 1990 lehrt Stephan Möller an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und seit 2000 auch am Konservatorium Prayner. Er wird häufig zu Meisterkursen und Wettbewerbsjuries im In- und Ausland eingeladen. Seit 1998 ist Stephan Möller Präsident der "Vienna International Pianists" und ihres erfolgreichen jährlichen Festivals "VIP Academy". 2009 gründete er den „Internationalen Rosario-Marciano-Klavierwettbewerb“.

Eine Hommage an Beethoven zu seinem 250. Geburtsjahr. Sicherlich gehören die 32 Klaviersonaten, laut Hans von Bülow "das Neue Testament aller Klavierspieler", neben den 9 Symphonien zu den tragenden Säulen von Beethovens Gesamtwerk!

Lassen Sie sich verzaubern, erleben Sie Erhabenheit, Intimität und Hochkultur. Genießen Sie das gesamte Sonatenwerk in einmalig konzentrierter Form: Das Lebenswerk eines Genies in 2 Tagen!
Möllers charakteristischer, stets lebendige und doch wandelbarer Klavierklang ist eine offenkundige Liebeserklärung an die Musik, die in einer unübertroffenen Spielfreude gipfelt.

Samstag, 21. November 2020 11:00 Uhr: Klaviersonaten Nr. 1-7
Samstag, 21. November 2020 19:30 Uhr: Klaviersonaten Nr. 8-15
Sonntag, 22. November 2020 11:00 Uhr: Klaviersonaten Nr. 16-26
Sonntag, 22. November 2020 19:30 Uhr: Klaviersonaten Nr. 27-32

Rabatte bis zu 30% beim Besuch mehrerer Konzerte dieser Reihe nur an der Kassa des Musikvereins.

Kartenkategorien:
€ 54.-/€ 48.-/€ 42.-/€ 35.-/€ 29.-/€ 16.- eingeschränkte Sicht/€ 5.- ohne Sicht